Unser Fachverband der Kommunikationsbranche (FAMAB e.V.) hat einen offenen Brief an die deutsche Bundeskanzlerin gerichtet.

Wesentliches Ziel dieses Schreibens ist es, die politischen Entscheidungsträger aufzuklären. Darüber hinaus soll für die notwendige differenzierte Betrachtung unserer „Produkte“ geworben werden. Letztlich ist auch das Ziel, die Politik darauf aufmerksam zu machen, dass unsere Business-Veranstaltungen und Messen einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, die deutsche Wirtschaft zu reaktivieren.

Den gesamten Brief gibt es hier zum Nachlesen.

Über den FAMAB

Der FAMAB Kommunikationsverband e.V., FAMAB (ehemals Verband Direkte Wirtschaftskommunikation e.V.) ist der Fachverband für Messebauunternehmen, Marketing-/Eventagenturen, Messearchitekten und -designagenturen, Eventcatering-Unternehmen sowie deren Zulieferer. Er wurde 1963 als FAchverband Messe- und AusstellungsBau – FAMAB – gegründet und hat seinen Sitz in Rheda-Wiedenbrück. Der FAMAB repräsentiert heute über 250 qualitätsgeprüfte Mitgliedsunternehmen der Kommunikationsbranche mit ca. 15.000 Mitarbeitern.