Filmpremiere & Award für den Hamburger Hafen: Im Auftrag der Hamburg Port Authority (HPA) realisierte Kontrapunkt eine emotionale „Hamburg Night“ anlässlich der international bedeutendsten Hafenkonferenz „IAPH World Ports Conference“ in Los Angeles.

Kommunikationsziel des Events war es, die Freie und Hansestadt Hamburg als attraktiven Veranstaltungsort und herzlichen Gastgeber der nächsten globalen Hafenkonferenz im Jahr 2015 zu präsentieren.

Als Hommage an die ausrichtende Stadt – die Filmhochburg Los Angeles – bot die Hansestadt Hamburg ihren Gästen eine ganz besondere Filmpremiere. Die Hauptrolle spielte allerdings kein Hollywoodstar, sondern der Hamburger Hafen – einer der wenigen internationalen Seehäfen, der als pulsierendes Herzstück den lebendigen Mittelpunkt einer Metropole bildet.

„Bei der Entscheidung über die Teilnahme an einem Kongress spielt neben der inhaltlichen Komponente auch immer die Destination eine Rolle“ berichtet Stefan Rössle, Geschäftsführer von Kontrapunkt. „Mit den emotionalen Bildern unseres Films, den wir im Vorwege im Hamburger Hafen gedreht haben, ist es uns gelungen, die Gäste für Hamburg zu begeistern und die Vorfreude auf den kommenden Kongress zu wecken“.

Außergewöhnliche Ansichten bot aber nicht nur der Hamburg-Film, sondern auch die Eventlocation in L.A.! Unter der Regie von Kontrapunkt begrüßten die Hanseaten ihre rund 500 hochkarätigen Gäste aus der globalen Hafenwirtschaft im „Space Shuttle Pavillon“ des „California Sience Center“ direkt unter den Flügeln des legendären Space Shuttles „Endeavour“.

Zu den weiteren Programmpunkten des Galaabends gehörte passender Weise eine Preisverleihung für eine TV-Produktion. HPA-Geschäftsführer Jens Meier erhielt aus den Händen von Geraldine Knatz, der Präsidentin der IAPH, zwar nicht den Golden Globe, aber den Port Communications Award für „Hafen-TV“ als bestes Hafen-Kommunikationsprojekt weltweit. Musikalisch untermalt wurde der Event von einer Beatles Coverband.

Die Reaktionen der Gäste waren auch am nächsten Tag am von Kontrapunkt gestalteten Messestand der HPA eindeutig: „Das war das Highlight der diesjährigen Konferenz – wir freuen uns auf Hamburg“.

Die IAPH World Ports Conference (The International Association of Ports and Harbors) findet im Zweijahresturnus in wechselnden Hafenstädten statt, um die Zusammenarbeit der Mitglieder zu fördern und gemeinsam Lösungen für globale maritime Fragestellungen zu finden. Kontrapunkt hat im Dezember 2012 die Ausschreibung zur Realisation der Konferenz in Hamburg 2015 gewonnen.