Kontrapunkt hat sich einer Zertifizierung durch die unabhängigen Dienstleister CO2OL und Viabone unterzogen und wurde nun als „Sustainable Company powered by FAMAB“ zertifiziert.
Erfolgt ist die Zertifizierung anhand von Kriterien, die der Branchenverband FAMAB aufgestellt hat und die spezifisch für die Branche der Live Kommunikation aufgestellt wurden.

Das Thema Nachhaltigkeit gehört heute zum festen Bestandteil modern geführter Wirtschaftsunternehmen. Kontrapunkt begegnet mit dieser Zertifizierung dem Anspruch vieler Kunden, deren Leitbild nicht nur das eigene nachhaltige Wirtschaften integriert, sondern auch das der beauftragten Dienstleister. „Wir stellen uns bewusst der Verantwortung, die diese Zertifizierung mit sich bringt“, erklärt Kontrapunkt-Geschäftsführer Stefan Rössle. „Wir haben den elf Bereiche umfassenden Kriterienkatalog umfangreich bearbeitet und können nun nach bestandener Prüfung das o. g. Siegel führen.”

Der Branchenverband FAMAB hat sich bewusst gegen bereits bestehende Zertifizierungsangebote entschieden und Branchenrelevanz, Praxisnähe und Transparenz zum Credo für die Erarbeitung der Standards erklärt. In den elf nachhaltigkeitsrelevanten Kriterienbereichen finden sich jeweils zahlreiche Maßnahmen für die nachhaltige Unternehmensführung. Dabei wurden nicht alle Maßnahmen gleich gewichtet: Sie wurden von Brancheninsidern gemeinsam mit Nachhaltigkeitsexperten in hoch, mittel und niedrig eingestuft und werden im Rahmen der Zertifizierung einzeln geprüft, bewertet und im Kontext bepunktet. Ein Unternehmen darf sich nur dann „Sustainable Company powered by FAMAB“ nennen, wenn es z.B. im Rahmen von Energieeinsatz, Abfallvermeidung und Mobilität genauso wie in der Mitarbeiterverantwortung vorbildlich handelt.