Nach 162 Tagen hat die Horticultural Expo in Peking am 07. Oktober die Türen geschlossen. Die Expo endete mit einem großen Erfolg für unseren Auftraggeber das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft: Pavillon und Ausstellung wurden mit einem Grand Award der Expo-Jury belohnt.

Auch bei der Anzahl der Besucher wurden alle Erwartungen übertroffen. Statt der erwarteten 800.000 konnten 1,3 Millionen Gäste gezählt werden. Damit landete der deutsche Auftritt hinter dem chinesischen Pavillon auf Platz 2 in der Besuchergunst.

Für Kontrapunkt endet eine spannende Zeit in China. Die Ausstellung ist bereits abgebaut und macht sich in mehreren Seecontainern wieder auf den Weg zurück nach Hamburg. Weitere Teile der Ausstellung verbleiben zur nachhaltigen Nutzung in China. Ein besonders schöner Abschlußmoment war dabei die Übergabe von Ausstellungselementen und Spielzeug aus der Ausstellung an die “Liu Binburg Grundschule” im chinesischen Yanqing.

Als letzter hat unser Expo-Maskottchen „Sammi“ die Koffer gepackt, verabschiedet sich aus Peking und sagt „再见“.

Über die Gartenbau-EXPO 2019

Die International Horticultural Exhibition 2019 fand vom 29. April bis 7. Oktober 2019 rund 75 Kilometer nordwestlich des Stadtzentrums von Peking statt. Das EXPO-Gelände hatte eine Größe von 960 Hektar, die Ausstellungsfläche betrug 500 Hektar. Neben rund 100 Nationen und internationalen Organisationen nahmen auch rund 100 inländische Provinzen, Regionen und Gemeinden sowie nationale und internationale Unternehmen teil. Kontrapunkt und gtp2 Architekten entwickelten und realisierten in einer Arbeitsgemeinschaft das deutsche Pavillon- und Ausstellungskonzept für die Bundesrepublik Deutschland.