Am 26. März 2019 erinnert ein Festakt an die Gründung der Fraunhofer-Gesellschaft. Kontrapunkt leitet die Regie an diesem Tag im Gründungssaal im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie. Denn auf den Tag genau vor 70 Jahren begann genau an diesem Ort eine echte Erfolgsgeschichte. Der Event ist Startpunkt der Fraunhofer-Jubiläumskommunikation unter dem Motto – #WHATSNEXT.

Der Festakt für die 300 Ehrengäste ist dabei nicht nur Ort für die Festreden von hochrangigen Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Wirtschaft wie der Bundesministerin für Bildung und Forschung Anja Karliczek, Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Prof. Heinz Jörg Fuhrmann, CEO der Salzgitter AG und Senatsvorsitzender der Fraunhofer-Gesellschaft. Es wird auch konkret Forschung vorangetrieben mit dem Bekenntnis zum Aufbau eines Instituts für Kognitive Systeme in Bayern.

Bayerischer Staatsempfang in der Residenz München

Im Rahmen des Bayerischen Staatsempfangs und des anschließenden Abendessens im Kaisersaal der Residenz München blickt Fraunhofer zum Thema »Forschung für Europa« nach vorn. Aus den Händen von Prof. Reimund Neugebauer, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, erhält EU-Kommissar Günther H. Oettinger das Ehrenzeichen »Der Fraunhofer« für seine besonderen Verdienste rund um das deutsche und europäische Innovationsgeschehen. Für die ca. 1.000 Gäste lässt Fraunhofer mit einer Ausstellung unter dem Motto „70 Jahre – #WHATSNEXT“ nicht nur die Geschichte von Fraunhofer sondern auch ihren Namenspatron, Joseph von Fraunhofer, lebendig werden.

Kontrapunkt ist im Rahmen des Jubiläumsjahres von Fraunhofer für verschiedene Events verantwortlich und hat auch die Organisation, Realisation und Regie des Festaktes und des Staatsempfangs übernommen.

Zu Fraunhofer

Fraunhofer zählt mit aktuell 72 Instituten und Forschungseinrichtungen, mehr als 26.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, einem jährlichen Forschungsvolumen von mehr als 2,5 Milliarden Euro und zahlreichen internationalen Kooperationen zu den wirkungsstärksten Forschungsorganisationen. Mit klarer Ausrichtung auf neue Schlüsseltechnologien und Märkte ist die Fraunhofer-Gesellschaft heute Innovationsmotor der deutschen Wirtschaft und Europas größte Organisation für angewandte Forschung.